Uferlos e.V. - Bi-Gruppe Köln

Es kam zu Irritationen, weil es in Köln nur wenig Nachfrage nach dem letzten BiJou (Ausgabe 36) gab. Natürlich war Corona, aber wir hatten angeboten, das Heft Euch bequem zuzuschicken. Daher möchte wir mit dieser Umfrage ausloten, welch realer Bedarf besteht. Habt Ihr gerne ein Heft in Papierform, lieber digital, oder seid Ihr an Infos aus der Bi-Welt nicht interessiert? Das Ergebnis geht anschließend direkt an die Redaktion vom BiJou.
Falls Du das BiJou noch nicht kennen solltest, kannst Du hier die letzte und weitere, ältere Ausgaben anschauen und/oder herunterladen.

Für die Teilnahme an dieser Umfrage, benötigst Du den Link aus dem Uferlos-Newsletter!

So manches hat sich im Laufe des Jahres 2020 geändert. Deshalb haben wir den Flyer von Uferlos entsprechend aktualisiert. Hier findest Du den neuen Uferlos-Flyer zum Herunterladen (PDF, 258 KB).

 

Am 17.05.2021 ab 17:00 Uhr auf dem Roncalliplatz in Köln, Kundgebung zum IdaHoBITA. Maske, Regenschirm und Abstand sind Pflicht.
Eine weltweite Feier der sexuellen und geschlechtsspezifischen Vielfalt. In Solidarität mit allen Menschen, die ihre Sexualität nicht frei und sicher leben dürfen.

Unsere Forderungen an die gesamte queere Community zum IdaHoBITA, besonders all jene, die selbst nicht bi+ sind:

  1. Erkennt an, dass es Bifeindlichkeit gibt und, dass sie sich in Teilen von Homo- und Lesbenfeindlichkeit unterscheidet.
  2. Hinterfragt eure eigenen Vorurteile zur Bisexualität und überprüft euren queeren Aktivismus auf mögliche Bifeindlichkeit.
  3. Macht Bisexualität sichtbar und bezieht bi+ Menschen mit ein, insbesondere dann, wenn ihr den Anspruch erhebt, für die gesamte LGBTQIA+ Community zu sprechen.
  4. Seid solidarisch mit anderen Gruppen aus der LGBTQIA+ Community, denen ihr selbst nicht angehört.

Auf Initiative und Federführung des BiBerlin e.V., entstand ein Statement zum IdaHoBITA 2021 (PDF, 784 KB), welches in erster Linie eine Stellungnahme gegen BiFeindlichkeit ist und Forderungen, auch in Richtung der Queeren Community, stellt.
Für Zweifler_innen oder auch Lesefaule gibt es noch ein Video, in denen Bi-Aktive aus Berlin so einige Denkanstöße geben zum Thema Bi-Feindlichkeit.

Eindrücke

Sicherheitsabstand
© Agentur Pflüger (GM)
Große Bi-Fahne im Wind
© Agentur Pflüger (GM)
 
Große Bi-Fahne mit QR-Code
© Agentur Pflüger (GM)
Selfies
© Agentur Pflüger (MP)
 
Selfies
© Agentur Pflüger (GM)
Interview
© Agentur Pflüger (GM)
 

Das Queere Netzwerk NRW (ehemals 'Schwules Netzwerk NRW'), startet ein neues Projekt.
"Wir halten es für wichtig, ein besseres Bild davon zu bekommen, an welchen Stellen Bi/Pan/Queers in unseren Strukturen Ansprechpartner*Innen finden und präsent sind, und die Bi/Pan/Queercommunities in NRW zu stärken und zu vernetzen. Diese Ziele verfolgen wir mit dem in diesem Jahr startenden Projekt „Vernetzung und Empowerment für Bi/Pan/Queercommunities in NRW“."

facebook

instagram

Beteilige dich und rede mit: https://schwules-netzwerk.de/bi-pan-queer/!

BiPlusPride Logo 150x150In Hamburg wird die erste Bi-Demo organisiert: der Bi+Pride 2021 vom 23.09. - 25.09.2021. Ein kleiner Meilenstein der Bi-Community in Deutschland. Uferlos ist unterstützend mit dabei. Heute ging das SocialMedia-Team online. Verbindet Euch, um auf dem laufenden zu bleiben.

https://bipride.de

https://www.instagram.com/bipluspride/

https://twitter.com/bipluspride/

https://www.facebook.com/bipluspride

Bisexualität wird viel zu oft unsichtbar gemacht. Also warum nicht die Gelegenheit nutzen und mit bisexuellen Lebensgeschichten den homochrom e.V. beim Aufbau seiner 'Living Library' helfen. https://www.homochrom.de/living-library

Laut diesem Artikel auf ColognePride.de, hat der Vorstand des K.L.u.S.T. beschlossen, den ColognePride (CSD Köln) in 2021 auf Ende August, Anfang September zu verschieben. Die Veranstaltungswoche beginnt demnach dann am 21.08.2021 und endet mit der Demo am 05.09.2021.
Das Straßenfest ist vom 03. bis 05.09.2021.
Das Motto ist das Gleiche, wie in 2020: "Für Menschenrechte - Viele. Gemeinsam. Stark!"

Die Berliner Charité möchte mehr zu deinen Lebensumständen während der aktuellen Pandemie wissen, und wie Du damit umgehst.

Die aktuelle Corona (Covid-19) - Pandemie führt zu starken Einschränkungen des Alltags; für viele Menschen ist dies belastend. Ziel dieser Studie ist es daher die aktuelle Situation und das Befinden von Menschen in Deutschland während der Corona-Pandemie zu erheben. Damit sollen bessere Angebote zur Bewältigung der sozialen Einschränkungen ermöglicht werden. Ein Schwerpunkt der Studie ist die Frage, ob lesbische, schwule, bisexuelle, asexuelle, trans und inter Menschen (LGBTIA+) in der aktuellen Situation besondere Herausforderungen erleben. Der Fragebogen richtet sich jedoch explizit an alle in Deutschland lebenden Menschen.

Link zur Umfrage: https://www.soscisurvey.de/coronaleben2/.

Im Newsletter vom 29.09.2020 wurde zu dieser Umfrage ausreichend geschrieben und erklärt. Triff bitte Deine Wahl! Welche Zukunft siehst Du für den Uferlos e.V.?

Der CSD in Köln (ColognePride) findet in 2020 etwas verspätet und außerdem als Fahrrad-Demo statt. Dazu kommen besondere Bedingungen für den Demo-Weg. Der Verlauf wird nicht bekannt gegeben (damit sich keine Menschenmassen ansammeln können), und der Start findet an 4 Orten gleichzeitig statt.
Ziel der Sternfahrt ist das Gelände vorm Deutzer Hafen.
Eine weitere Besonderheit ist, daß wir nur den Wunsch äußern dürfen, wo wir starten möchten. Eine Garantie für den Startpunkt gibt es nicht.